Herzlich Willkommen auf den Internet-Seiten der
Turngesellschaft 1888 Polch e.V.

Übungsleitergrillen und Helferfest der TG Polch

 

Polch.

Vergangenen Samstag lud die TG Polch ihre Übungsleiter und Übungsleiterhelfer bei bestem Sommerwetter zu einem gemütlichen Beisammensein an der Maifeldhalle ein. Mit diesem Termin dankte die TG ihren ehrenamtlichen Trainern für ihre Arbeit im und für den Verein. Gleichzeitig waren diesmal auch die Helfer eingeladen, die sich beim Familienfest der Firma Griesson – de Beukelaer beteiligten. Neben ihrer Arbeit für den Verein waren diese Sportler auch bereit dem immer großzügigen Sponsor bei dessen Fest behilflich zu sein. Der erste Vorsitzende Ralf Schlich bedankte sich bei allen Helfern und Trainern für ihr großes Engagement. Als erfahrener Grillmeister sorgte Gerd Diensberg für nach Wunsch durchgegartes Fleisch. Der Vorstand sorgte für genügend schmackhafte Beilagen. So saßen mehr als 30 junge und auch ältere TG`ler in gemütlicher Runde beisammen und tauschten sich aus.

Start in die Mannschaftswettkämpfe gelungen

 

 

Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Unerfreulich kurz nach den Ferien begann die Mannschaftssaison der Gerätturner am 18.08.18 in Bad Neuenahr.

Bei diesem ersten von zwei Wettkämpfen galt es für die Mannschaften die Qualifikation für die Meisterschaften des Turnverbandes Mittelrhein zu erreichen.

Dieser erste Wettkampf fand fast unmittelbar nach den Sommerferien statt, so dass die Vorbereitung durchaus kurzfristig und ein wenig hektisch ablief. Aber das galt schließlich für alle startenden Mannschaften.

Leider hielt diese kurzfristige Terminierung den einen oder anderen Verein davon ab, Mannschaften zu melden. So war außer den drei Mannschaften der TG Polch leider nur noch eine Mannschaft des TV Heppingen am Start.

Für die TG gingen im Wettkampf der Über-16-Jährigen Daniel Wagenleitner, Benedikt Juchem, Lars Sippmann, Kevin Henschel und Lukas Müller an die Geräte Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung Barren und Reck.

Im Jahrgang der Unter-16-Jährigen wurde eine recht starke Mannschaft gestellt.

Mit David Ax, Markus Otto, Benedikt Bohl,  Diego Kunz, Justin Keßler, Silas Laaks und Pascal Beu war diese Mannschaft qualitativ wie auch quantitativ durchaus gut aufgestellt.

Die Älteren waren diesmal konkurrenzlos und die jüngere Mannschaft konnte sich problemlos gegen die Turner aus Heppingen durchsetzen.

Für diese beiden Mannschaften heißt es nun schon am kommenden Wochenende in Koblenz bei den Mittelrheinmeisterschaften die Qualifikation für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaft zu schaffen.

Erstmals wurde im Mannschaftswettkampf auch ein so genannter Einsteigerwettkampf für die jüngsten Turner mit vereinfachten Anforderungen ausgeschrieben.

Auch hier stellte die TG mit Noel Kunz, Paul Juhar, Philipp Böttcher und Anik Erbele eine Mannschaft im Jahrgang der Unter-9-Jährigen.

Die Jungs durften an vier Geräten ihre ersten Wettkampferfahrungen in der Mannschaft sammeln. Leider war auch diese Mannschaft konkurrenzlos. Dennoch waren hier auch schon vielversprechende Leistungen festzustellen. 
BIlder vom Wettkampf in unserer Bildergalerie

Abteilung: Liebe Frauen

 

Mundgymnastik statt Turnen

 

Was soll man machen, wenn wegen der Sommerferienzeit der regelmäßige Gymnastikabend ausfällt? Die Lieben Frauen haben einfach das Übungsinstrument gewechselt und sich statt Terraband- oder Ballübungen für die Mundgymnastik entschieden. Mit einem nachmittäglichen Spaziergang durch das Heimatstädtchen gestartet, endete der Übungstag im Landgut Loch. Bei leckerem Kaffee und Kuchen wurde der gesellige Austausch gepflegt. Die hohe Beteiligung von 27 Lieben Frauen zeigt, dass auch trotzt Ferienzeit der Wunsch des wöchentlichen Beisammensein von allen getragen wird und gleichzeitig wird schon über die Übungsabende nach den Ferien philosophiert.

Spiel und Spaß beim Kinderfestival in Mainz

 

Am 17.06.18 besuchten etwa 35 junge und auch ältere Turnerinnen und Turner das 22. Kinderfestival des Sportbundes Rheinland in Mainz. Bei herrlichem Sommerwetter konnte im Volkspark ausgiebig dem Bewegungsdrang gefrönt werden. Ob auf übergroßen Hüpfburgen, Trampolinen oder  bei vielerlei Kletterangeboten, kam der Spaß nie zu kurz. Darüber hinaus gab es sehr viele Mitmachangebote, bei denen man neue Bewegungsmuster ausprobieren konnte.

Das Festival war einmal mehr sehr gut besucht, was natürlich unter anderem längere Wartezeiten mit sich brachte. Nichts desto trotz hatten alle – egal ob groß oder klein – jede Menge Spaß. Bei der Zugfahrt nach Hause waren die meisten doch recht müde aber sehr zufrieden mit dem Besuch. Zur Bildergalerie

: Vier Polcher Turner vertraten erfolgreich die Vereinsfarben in Gau Odernheim bei den RLP-Einzelmeisterschaften.

Abteilung Gerätturnen männlich

Polcher Turner unter den Besten in Rheinland-Pfalz

Punkte und Erfahrungen bei Rheinland-Pfalz-Meisterschaft gesammelt

 

Gau Odernheim. Am letzten Maiwochenende trafen sich die 120 besten Turner aus Rheinland-Pfalz zu den Einzelmeisterschaften. In verschiedenen Alters- und Wettkampfklassen wurde an den Geräten Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck um Punkte und Platzierung geturnt.

Die TG konnte auch in diesem Jahr vier junge Sportler an den Start schicken. Diego Kunz (Jg. 2006) zeigte saubere Übungen und verzichtete darauf riskante, schwierige Übungen zu turnen. Einmal mehr ging es eher darum sauber anstatt schwierig zu turnen. Als einer der jüngsten in diesem Wettkampf konnte er mit dem einen oder anderen Konkurrenten leider (noch) nicht mithalten. Mit seinem 8. Platz darf er trotzdem sehr zufrieden sein.

Markus Otto und Kevin Henschel traten zusammen im Pflichtwettkampf der 14 – 15-Jährigen an. Mit insgesamt 11 Startern war dieses Teilnehmerfeld quantitativ, wie auch qualitativ äußerst stark besetzt. Leider musste Markus mit dem Handicap einer leichten Verletzung ins Rennen starten und hatte  am Reck und am Pauschenpferd empfindliche Abzüge hinzunehmen. Selbst die guten Wertungen vom Sprung und Boden konnte das nur zum Teil wettmachen. Mit seinem 9. Platz kann er trotzdem sehr zufrieden sein.

Denkbar knapp ging es auf dem Podest zu. Kevin Henschel turnte den gesamten Wettkampf sauber durch und wurde mit dem dritten Platz belohnt. Der Abstand auf den zweiten Platz war der kleinstmögliche mit 0,05 Punkten. Und selbst auf den ersten Platz hatte Kevin lediglich 0,35 Punkte Rückstand.

Lars Sippmann turnte am Nachmittag im zweiten Durchgang erstmals im Wettkampf der 18-jährigen Kürturner. In diesem Programm werden erhöhte Anforderungen an die Übungen gestellt. Aus den Erfahrungen des ersten Durchganges stellte Lars die eine oder andere Übung zu Gunsten einer sauberen und sicheren Ausführung um. Diese Rechnung ging auch bis zum vorletzten Gerät – dem Reck – auf. In diesem Zeitpunkt lag Lars noch in einem Bereich, der einen Podestplatz gesichert hätte. Leider verließ ihn am Reck ein wenig die Konzentration und Spannung, so dass er einen als Sturz zu wertenden Fehler hinnehmen musste und insgesamt mindestens zwei Punkte verlor. Hätte er diese beiden Punkte nicht „auf der Matte liegen lassen“ – wie es im Turnerjargon heißt – wäre der dritte Platz sicher gewesen. Letztlich kann er mit seinem 6. Platz trotzdem zufrieden sein.

Neben vielen Punkten sammelten die jungen Sportler auch jede Menge Erfahrung auf der Rheinland-Pfalz-Ebene, auf der die Anforderungen an die Sportler schon recht hoch sind.