Herzlich Willkommen auf den Internet-Seiten der
Turngesellschaft 1888 Polch e.V.

Einladung zur Jahreshauptversammlung

 

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der TG 1888 Polch e.V. findet am

 

Samstag, 16.03.19, 15.00 Uhr

im kleinen Saal des Forums in Polch

 

mit folgenden Tagesordnungspunkten statt:

 

1. Begrüßung und Ehrung langjähriger Mitglieder

2. Verlesung der Zusammenfassung des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2018

3. Präsentation der Abteilungsberichte

4. Geschäftsbericht für das Jahr 2018

5. Kassenbericht mit anschließendem Bericht der Kassenprüfer

6. Neuwahlen des Teilvorstandes

7. Beschlussfassung vorliegender Anträge

8. Sanierung der Maifeldhalle – Verlegung der Abteilungen in andere Hallen

 

Anträge an die Jahreshauptversammlung müssen bis zum 09.03.2018 beim ersten Vorsitzenden eingegangen sein.

Alle zu ehrenden Mitglieder werden postalisch zur Versammlung eingeladen. Im Anschluss an den offiziellen Teil wird Kaffee und Kuchen gereicht. Die Vereinsführung freut sich über eine rege Teilnahme.

Abteilung Gesundheitssport

 

Weihnachtsfeier

 

Am 05.12.2018 trafen sich die Mitglieder der Abteilung Gesundheitssport zur Weihnachtsfeier. Auch in diesem Jahr gab es wieder einen gemütlichen Abend in fröhlicher Runde. Nach dem gemeinsamen Abendessen und einem Glas Wein wurden die beliebten Schrottwichtel mit dem Würfel ergattert und verteidigt, bis schließlich jeder stolzer Besitzer eines Geschenkes war.

Wie immer hatten sich die Teilnehmer eine Menge zu erzählen und der Abend verging viel zu schnell. Zum Abschied wünschten sich alle Sportlerinnen ein Frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr! 

Turngesellschaft 1888 Polch e.V.

 

Abteilung Gerätturnen weiblich

 

Abschluss der Wettkampfsaison 2018

 

Die Polcher Turnerinnen haben am letzten Wochenende im November in Plaidt ihren Abschlusswettkampf der Turnsaison 2018 bestritten. Dabei zeigten die Mädchen in der Rückrunde der Mannschaftsmeisterschaften (Turngau Rhein-Ahr-Nette) absoluten Kampfgeist und bewiesen große Nervenstärke. In mehreren Wettkampfklassen konnten am Ende Medaillen gewonnen werden.

Auf den Punkt topfit zeigten sich die Turnerinnen der Jahrgänge 2008-2010 (Pflichtprogramm): Sophie Daheim, Sophia Geisen, Emily Mitzler, Emilia Rickert, Lara Waldenburger und Lenja Waldenburger hatten in den vergangenen Wochen viel Einsatz im Training gezeigt und wurden nun für ihre Mühen und Risikobereitschaft mit dem Gewinn der Goldmedaille belohnt.

Den Wettkampf der Jahrgänge 2004/2005 hatte Polch I (mit Lilli Becker, Cathleen Esterlein, Anna Noll, Lisa Rudorfer und Lara Wissen) in der Hinrunde mehr als deutlich dominiert und sich ein sicheres Punktepolster verschafft. Nun sollte der Sieg eigentlich klar nach Hause gebracht werden. Doch krankheitsbedingt fielen zuerst Lara und Lisa aus und auch die leistungsstarke Anna konnte aufgrund einer Handverletzung nur zwei der vier Geräte turnen. Dennoch riefen Anna, Lilli und Cathleen Bestleistungen ab und sicherten sich nicht zuletzt auch mit ihrem Kampfgeist noch die Bronzemedaille.

Die zweite Polcher Mannschaft mit Nele Dünchem, Ariana Eule, Nele Michels und Joelina Schwenzer trat ebenfalls in reduzierter Aufstellung an (Leonie Erbele und Annika Gründels fehlten krankheitsbedingt), konnte aber mit soliden Leistungen Rang vier belegen.

Die Minis der TG (Jg. 2010-2012) machten einige Punkte gut und verbesserten sich auf Rang 6. Für Polch turnten hier Marie Daheim, Jennifer Keiner, Leona Merker, Finnja Sander und Anamari Simunovic.

Im Kürprogramm (LK 4, jahrgangsoffen) präsentierten Larissa Maus, Franziska Noll, Katie Palmer, Karina Strässer und Katharina Veit (Aylin Schwenzer fehlte verletzungsbedingt), wie schon bei der Hinrunde, ihre selbst choreographierten Übungen und landeten damit sicher auf Rang 1.

Birte Müller verstärkte im anspruchsvollen Programm der LK 2 die vereinsübergreifende Mannschaft der KTV Rhein-Ahr-Nette. Der große Trainingsfleiß der 17-Jährigen zahlte sich aus, denn gemeinsam mit den Mannschaftskameradinnen gewann sie Silber.

Weitere Bilder in unserer Bildergalerie

Abteilung Gerätturnen männlich

 

Rheinland-Pfalz-Mannschaftsmeister kommt aus Polch

 

Gau-Odernheim. Am Beginn der Karnevalssaison vertraten zwei Mannschaften recht erfolgreich die Vereinsfarben bei den Rheinland-Pfalz-Mannschaftsmeisterschaften im Rheinhessischen Gau-Odernheim.

Im ersten Durchgang am frühen Morgen traten David Ax, Markus Otto, Benedikt Bohl, Diego Kunz, Justin Keßler, Silas Laaks und Pascal Beu im Wettkampf 15-Jahre-und-jünger, gegen 5 weitere Mannschaften aus dem gesamten Land an.

Der Auftakt am ersten Gerät, dem Reck, lief verheißungsvoll. Gute Übungen wurden mit hohen Wertungen belohnt. Auch am Boden zeigte sich einmal mehr, dass es sich lohnt, nicht unbedingt die schwerste Übung zu zeigen und dabei nicht alles im Griff zu haben. Die Übungen der Polcher waren sehr sauber ausgeführt und wurden auch dementsprechend belohnt. Leider kam dann am Pauschenpferd und den Ringen ein kleiner Einbruch. Kleinere Fehler und technische Unsauberkeiten führten zu deutlich geringeren Wertungen. Sprung und Barren liefen dann jedoch wieder recht gut.

Letztlich wurde das Treppchen nur knapp verpasst. Hinter den Mannschaften aus Bad Bergzabern, Pirmasens und der KTV Nahetal fehlten lediglich 1,7 Punkte auf den Medaillenplatz. Die Mannschaften aus Kempten und Gau Bischofheim kamen auf die weiteren Ränge.

Im späteren Durchgang turnten Daniel Wagenleitner, Lars Sippmann, Benedikt Juchem, Kevin Henschel und Lukas Müller gegen die Konkurrenz aus Schifferstadt, Worms-Horschheim, Zweibrücken, und Oppenheim in der jahrgangsoffenen Klasse. Der Wettkampf verlief zu Beginn schon recht vielversprechend, wenn man auch zur Halbzeit nach drei Geräten mit drei Punkten Rückstand auf den Erstplatzierten kämpfte. Im weiteren Verlauf kamen mit Barren, Pauschenpferd und den Ringen jedoch noch drei starke Geräte der Polcher. Sehr sauber vorgetragene Übungen brachten gute Bewertungen und so hieß am Ende des Wettkampftages der Mannschaftsmeister TG Polch. Nach dem  Sieg bei den Meisterschaften 2011 gelang es der TG nun nach 7 Jahren erneut einen Mannschaftsmeister hervorzubringen. Die Freude bei den Turnern war dementsprechend groß. Weitere Fotos in der Bildergalerie