Herzlich Willkommen auf den Internet-Seiten der
Turngesellschaft 1888 Polch e.V.

Ausweichquartiere während der Sanierung der Maifeldhalle

 

 

BItte beachten Sie die geänderten Trainingszeiten und Orte!

 

Abteilung Gesundheitssport

 

Sommerausflug Turngesellschaft Polch

 

Am 29.06.2019 startete die Gruppe Gesundheitssport am Polcher Bahnhof ihre Wanderung durch die Trimbser Schweiz nach Welling. Selbst Temperaturen von über 30 Grad konnte die Sportlerinnen von ihrem Ausflug nicht abhalten.

Nach einer kurzen Erfrischung im Gasthaus in Welling ging es, entlang der Nette, zurück auf den Radweg in Richtung Mertloch, um dort den Tag im Streckenhäuschen gemütlich ausklingen zu lassen.     

Abteilung Gerätturnen weiblich

 

Trainingseinheit mit Spaßfaktor

 

Kurz vor den Sommerferien haben die Turnerinnen der TG Polch in Mertloch eine besondere Trainingseinheit absolviert: Zuerst wurde fleißig an den Geräten trainiert sowie Flick-Flacks, Überschläge und Salti gesprungen. Nach Beendigung des Trainings blieb noch reichlich Zeit, um gemeinsam Bänder zu flechten oder Perlenketten aufzufädeln.

Zu späterer Stunde und nach einem kleinen Abendessen machten sich die Mädchen dann zu einer Nachtwanderung durch Mertloch auf. Nach der Rückkehr in die Turnhalle fielen die meisten Turnerinnen müde in ihre Schlafsäcke. Am nächsten Morgen haben die Mädchen, obwohl die Halle schon früh hell erleuchtet war, noch lange geschlafen, im Gegensatz zu den Trainerinnen.

Nachdem sich alle bei einem Frühstück gestärkt haben, ließ man diese besondere Trainingseinheit mit einem Film ausklingen, bei dem manche noch den fehlenden Schlaf der letzten Nacht nachholten. Am Ende waren sich alle einig: Diese Trainingseinheit hatet richtig Spaß gemacht und muss unbedingt noch einmal wiederholt werden. 

Mehr Bilder der Trainingseinheit in unserer Bildergalerie

Abteilung Gerätturnen männlich

 

Polcher Turner erfolgreich bei Rheinland-Pfalz-Meisterschaften

 

Ludwigshafen-Oggersheim. Kürzlich traten David Ax und Kevin Henschel in Ludwigshafen–Oggersheim zu den Rheinlandpfalz-Einzelmeisterschaften im Gerätturnen an. Der ebenso qualifizierte Diego Kunz musste verletzungsbedingt zu Hause bleiben und konnte seinen Vereinskameraden nur die Daumen drücken.

David Ax im Jahrgang der 14 – 15-Jährigen zeigte starke und saubere Übungen. Seine Leistung war sehr kontinuierlich und frei von groben Fehlern. Dennoch war die insgesamt starke Konkurrenz aus den beiden anderen rheinland-pfälzischen Turnverbänden an jedem Gerät einen Hauch besser. Mit seinem 5. Platz darf er dennoch sehr zufrieden sein.

Kevin Henschel stellte sich im Feld der über 16-Jährigen ebenfalls einem sehr starken Teilnehmerfeld von insgesamt 9 Turnern. Die recht knappen Endergebnisse machten deutlich wie eng die Turner hier beieinanderlagen. Jeder kleine Patzer wurde bestraft und summierte sich letztlich. Mit sehr starken Übungen am Reck, an den Ringen und mit der Tageshöchstwertung am Barren erturnte Kevin sich die Bronzemedaille.

Monika Otto als Vereinskampfrichterin wertete tapfer den gesamten Wettkampftag und Lukas Müller, der als Betreuer mitgereist war, unterstützte Trainer Daniel Wagenleitner und die Turner. So trug jeder mit seiner Leistung zu diesem hervorragenden Ergebnis bei.

Hier geht`s zu den Bildern...

Abteilung Gerätturnen männlich

 

Erfolgreicher Start ins Wettkampfjahr

 

Polch.

Bei den Einzelmeisterschaften des Turngaues Rhein-Ahr-Nette am vergangenen Wochenende in der Maifeldhalle Polch zeigten sich die TG`ler von ihrer besten Seite und qualifizierten sich für die nächst höhere Ebene des Turnverbandes Mittelrhein (TVM)

 

Im Jahrgang der jüngsten Sportler (9 und jünger) traten Philipp Böttcher, Paul Juhar und Noel Kunz ohne fremde Konkurrenz in einem Geräte-Vierkampf gegeneinander an. Das bedeutete, dass die Jungs sich aus den sechs vorhandenen Geräten ihrer Neigung nach ihre vier besten aussuchen durften. Philipp errang den ersten Platz, knapp gefolgt von Paul und Noel wurde Dritter.

 

Silas Laaks und Pascal Beu traten im gleichen Wettkampf in ihren jeweiligen Altersklassen ebenfalls allein an und wurden jeweils Einzelmeister.

Justin Keßler hatte sich im Jahrgang der 10 – 11-Jährigen der Konkurrenz zu stellen. Er verzichtete auf höhere Schwierigkeiten zugunsten besserer Ausführung und wurde unangefochten Einzelmeister.

Im Jahrgang der 12-13-jährigen hatte Diego Kunz im Geräte-Sechskampf einen guten Tag. Alle Übungen liefen zur besten Zufriedenheit, so dass auch ihm der Sieg nicht streitig zu machen war.

 

David Ax im Jahrgang der 14 – 15-jährigen ging mit einer verletzten Hand ins Rennen und war gerade an den Geräten Ringe und Reck ein wenig gehandicapt. Doch mit seiner schon vorhandenen Wettkampferfahrung konnte er dieses Problem bestens kompensieren. Auch er wurde Einzelmeister.

Lars Sippmann trat als einziger im erschwerten Kürprogramm an. Somit war auch ihm die Meisterschaft nicht streitig zu machen.

 

Im Jahrgang der über-16-Jährigen turnten Benedikt Juchem, Kevin Henschel und Lukas Müller die Meisterschaft unter sich aus. Benedikt gewann den Titel, Kevin wurde Zweiter und nur knapp dahinter belegte Lukas den dritten Platz. Die Siegerehrung in der Halle wurde von der Vorsitzenden des Turngaues, Karin Wolf und dem Fachwart Daniel Wagenleitner durchgeführt.

 

Der Wettkampfsport im Turngau Rhein-Ahr-Nette hatte in den letzten Jahren immer mehr unter der Nichtteilnahme und dem Weggang vieler Turnsportler zu kämpfen. Deshalb sind die Verantwortlichen innerhalb der TG ausgesprochen erfreut über die Leistungsfähigkeit der Polcher Turner. Genauso erfreut war man darüber, dass auch der TV Heppingen und der SV Bell wieder Turner ins Rennen schicken konnten.

Für die Polcher, die alle für die Meisterschaften des TVM qualifiziert sind, gilt es nun die drei Wochen bis zu diesem weiterführenden Wettkampf zu nutzen, denn dort wird die Konkurrenz deutlich leistungsstärker sein. Mehr dazu auchin unserer Bildergalerie

Jahreshauptversammlung 2019 – Wohin ausweichen, wenn die Maifeldhalle saniert wird?

 

Polch

Am Samstag den 16.03.2019 fand im Foyer des Forum Polch die Jahreshauptversammlung der TG Polch statt, zu welcher der Vorstand alle Mitglieder sowie die Eltern der nicht stimmberechtigten Kinder und Jugendlichen eingeladen hatte. Der erste Vorsitzende Ralf Schlich begrüßte die Anwesenden und brachte seine große Freude zum Ausdruck, dass sich die Zahl der Mitglieder, die zur Versammlung gekommen sind, im Vergleich zum Vorjahr nochmal gesteigert hat.

Nach dem Gedenken der verstorbenen Mitglieder erfolgten die ersten Ehrungen. Für zehnjährige Mitgliedschaft wurden Valentina Spira, Leokadia Krawczyk, Helga Breil, Christa Faber, Marc Ehlen, Lenya Schwenzer, Sonja Martini, Maja Martini, Simone Thönnes, Ute Thönnes und Anja Böttger mit einer Urkunde und einem Präsent geehrt. Direkt im Anschluss wurde Angelika Giese für 20 Jahre, Hiltrud Geiermann für 25 Jahre, Fred Strässer und Andreas Strässer für 30 Jahre, Claudia Bredlau, Dorothea Bierbrauer und Margret Kranz für 40 Jahre, Inge Otto für 55 Jahre sowie Hermann-Josef Gail für 65 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Zwischen den Ehrungen wurden zunächst die Zusammenfassung des Protokolls der letztjährigen Jahreshauptversammlung von Geschäftsführerin Uschi Kohns und anschließend die Berichte aus den Abteilungen vom Oberturnwart Gerd Diensberg verlesen. Die Berichte der Abteilungen Eltern-Kind-Turnen, Turnkids / Turnjugend, Gerätturnen weiblich und männlich, Turnriege, Step-Aerobic und ZUMBA, Rhönradturnen, Deutsches Sportabzeichen und Lauftreff, Steptanz und Tanz, Gerätturnen Erwachsene, Liebe Frauen und Gesundheitssport machten den Anwesenden deutlich, wie vielfältig die Aktivitäten der TG Polch im sportlichen aber auch im kulturellen Bereich sind. Ralf Schlich dankte den Verantwortlichen für ihre Arbeit und die ausführlichen Berichte und verwies auf die Chronik der TG, in der im Anschluss an den offiziellen Teil vieles nochmal nachgelesen wurde.

Anschließend wurde wiederum von Geschäftsführerin Uschi Kohns der Geschäftsbericht für das zurückliegende Jahr vorgelesen. Ergänzend zu den Berichten aus den Abteilungen wurde über die Highlights des zurückliegenden Jahres und die durchgeführten Sitzungen des Vorstandes berichtet.

Nach dem Kassenbericht konnten die beiden Kassenprüferinnen Dorothea Bierbrauer und Christa Didier der Hüterin der Finanzen, Christiane Klöckner, eine einwandfreie Kassenführung bestätigen. Der Vorstand wurde daraufhin von der Versammlung einstimmig entlastet.

Es folgten im Weiteren die Neuwahlen des Teilvorstandes. Als zweiter Vorsitzender wurde Guido Kaufmann wiedergewählt. Frauenwartin bleibt Petra Strässer, Kassenwartin Christiane Klöckner sowie Sportwart und Mitgliederverwalter Robert Ehlen. Lukas Müller wurde von den Anwesenden zum zweiten Kassenprüfer bestimmt und ersetzt nun Dorothea Bierbrauer.

Der erste Vorsitzende dankte den Mitgliedern des Vorstands für die geleistete Arbeit.

Da im Vorfeld zur Jahreshauptversammlung keine Anträge an den Vorstand eingereicht wurden, konnte nach der Vorstellung des Veranstaltungskalenders 2019 auf einen Tagesordnungspunkt mit herausragender Bedeutung eingegangen werden. Die Sanierungsarbeiten an der Maifeldhalle haben bereits begonnen und in absehbarer Zeit steht diese dem Verein vorübergehend nicht zur Verfügung. Der erste Vorsitzende hat sich intensiv um Ausweichmöglichkeiten für alle Abteilungen der TG bemüht und diese an diesem Punkt der Jahreshauptversammlung vorgestellt. Die Anwesenden zeigten sich zufrieden mit dem Ergebnis seiner Arbeit.

Nach diesem Tagesordnungspunkt wurde die Jahreshauptversammlung beendet und das traditionell vom Vorstand gestiftete Kuchen-Buffet eröffnet.