Herzlich Willkommen auf den Internet-Seiten der
Turngesellschaft 1888 Polch e.V.

Abt. Gerätturnen männlich

 

Turner nach langer Pause wieder am Start

 

Niederwörresbach.

Die Turner der TG freuten sich im höchsten Maß auf ihren ersten Wettkampf seit mehr als drei Jahren. Umso größer war die Motivation am 08.05.22 in Niederwörresbach bei den Einzelmeisterschaften des Turnverbandes Mittelrhein (TVM) am Start zu sein.

Am Ende eines langen Wettkampftages und insgesamt zwei Durchgängen nahmen die Turner der TG das Siegertreppchen in Beschlag. Der erste Platz und damit der Titel des Verbandsmeisters ging an Kevin Henschel. Zweiter wurde Benedikt Juchem und mit der Bronzemedaille wurde Lukas Müller geehrt. Die drei Sportler gingen in einem Gerätesechskampf ins Rennen. Gegen die Tuner aus Roßbach und Rüdesheim hatten sie sich an den Geräten Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck zu behaupten. Kevin und Benedikt haben sich damit gleichzeitig für die Rheinland-Pfalzmeisterschaften im Juni qualifiziert.

Zuvor ging der jüngste Wettkämpfer der TG, Yannes Kröckel, an den Start. Für den fast 12-Jährigen war dies der erste Wettkampf in seiner noch jungen Karriere und auch er hatte sich an allen sechs Geräten zu behaupten. Er zeigte trotz einem gewissen Maß an Nervosität saubere Übungen, die mit guten Wertungen belohnt wurden. Mit einem 6. Platz (bei 8 Startern) ist dies ein äußerst gutes Ergebnis und lässt in Zukunft auf mehr hoffen.

Nach der langen Pause im Wettkampfsport war die Wiedersehensfreude in der bestens ausgestatteten Halle in Niederwöresbach allenthalben riesig. Und auch das Ergebnis stellt einen hervorragenden Neustart im Wettkampfturnen der TG dar.

Mehr dazu auch in unserer Bildergalerie

Abteilung Zumba®-Fitness

 

Neustart des Zumba®-Fitness Kurses

 

Nach zwei langen Coronajahren veranstaltet die TG Polch wieder einen Zumba®-Fitness-Kurs. Erstmalig trafen sich die Sportlerinnen am Mittwoch, den 04.05.22, zum Start in die neue Auflage des beliebten Tanzworkouts.

 

Bereits in der ersten Stunde tanzten zahlreiche hochmotivierte Teilnehmerinnen mit ihrer Trainerin Anja Racke auf verschiedene lateinamerikanische Rhythmen, wie Merengue, Salsa, Cumbia und Raggeaton. Die Stimmung war sehr ausgelassen.

 

Der Kurs dauert 10 Stunden und findet immer mittwochs um 20:00 Uhr in der Förderschule in Polch statt. 

Abteilung Gesundheitssport

 

Neugierige Turnerinnen erkunden den Alten Bahnhof

 

Endlich konnten sich die Mitglieder der Gruppe Gesundheitssport mal wieder unbeschwert treffen. Die Pandemie hatte das lange genug verhindert. Die Neueröffnung am Alten Bahnhof war zudem ein aktueller Anlass und  hatte  die Neugierde der Turnerinnen geweckt. Ausnahmsweise ging es am Mittwoch, den 04.05.22 nicht wie gewohnt um 20:00 Uhr in die Maifeldhalle sondern zum Alten Bahnhof. Bereits ab 18:30 Uhr bestellten die Sportlerinnen im Biergarten erfrischende Getränke und fanden leckere Gerichte auf der Speisekarte.  Für jeden war etwas passendes dabei. Es wurde ein gemütlicher Abend an dem viel gebabbelt und gelacht wurde. Wiederholungen dieser Art  werden nicht ausgeschlossen.

 

Die Gruppe Gesundheitssport freut sich über jeden Neuzugang. „Wer Interesse hat ist zur  Schnupperstunde in der Maifeldhalle, jeden Mittwoch um 20 Uhr herzlich willkommen!“ betont Übungsleiterin Petra Laubenthal.

 

Jahreshauptversammlung 2022 – Zwei Jahre im Zeichen der Pandemie

 

Polch

Pandemiebedingt“ hieß es auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der TG Polch immer wieder. Pandemiebedingt musste die Versammlung im letzten Jahr ausfallen und so waren der Vorstand und die anwesenden Mitglieder doch sehr froh, dass man sich am Samstag, den 23.04.2022, endlich wieder unter fast normalen Bedingungen treffen und auf die letzten zwei Jahre zurückblicken konnte.

Der erste Vorsitzende Ralf Schlich stellte in seiner Begrüßung fest, dass alle Mitglieder sowie die Eltern der nicht stimmberechtigten Kinder und Jugendlichen fristgerecht in den großen Saal des Forums in Polch eingeladen wurden. Gleichzeitig bedauerte er, dass in diesem Jahr wieder weniger Mitglieder zur Versammlung gekommen sind. Insbesondere, weil die Ehrungen für die langjährigen Mitgliedschaften für die Jahre 2021 und 2022 durchgeführt werden sollten. So wurde, nach dem Gedenken der verstorbenen Mitglieder, mit den Ehrungen des Jahres 2021 begonnen. Für ihr zehnjährige Mitgliedschaft wurden Anna Noll und Lars Sippmann mit einer Urkunde und einem Präsent geehrt. Direkt im Anschluss wurde Dirk Erbele für 20 Jahre, Christel Klein für 30 Jahre, Gerd Diensberg, Martha Gail und Hannelore Steidl für 50 Jahre sowie Helga Schomer für 55 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Zwischen den Ehrungen wurden zunächst die Zusammenfassung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung von Geschäftsführerin Uschi Kohns und anschließend die Berichte aus den Abteilungen vom Oberturnwart Gerd Diensberg verlesen. Pandemiebedingt gab es in diesem Jahr aus einigen Abteilungen keine Berichte und die verlesenen Berichte waren deutlich kürzer. Dennoch zeigten die Berichte der Abteilungen Turnkids / Turnjugend, Deutsches Sportabzeichen und Lauftreff, Badminton, Gerätturnen weiblich und männlich, Rhönradturnen, Steptanz für Kinder, Tanz und Trommeln für Erwachsene, Liebe Frauen und Gesundheitssport, wie kreativ die Abteilungen auf die pandemiebedingten Einschränkungen reagierten. „Und der Erfolg dieses Engagements aller Beteiligten zeigt sich am deutlichsten darin, dass die Pandemie keinen Einfluss auf die Mitgliedschaften hatte!“ hob der erste Vorsitzende hervor.

 

Den Berichten folgten die Ehrungen für das Jahr 2022. Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurden Monika Schneider und David Ax, für 20 Jahre Katharina Giese und Serin Bayram, für 25 Jahre Christian Schlich, für 30 Jahre Carola Geisen und Ursula Kohns, für 50 Jahre Ernst Krahnke und Marianne Steffes-Holländer sowie Susanne Steffes-Holländer für 65 Jahre Mitgliedschaft mit einer Urkunde und einem Präsent geehrt.

 

In ihrem Kassenbericht fasste Christiane Klöckner die Einnahmen- und Ausgabensituation des Vereins zusammen. Und auch hier machte sich die Pandemie, aufgrund der vielen ausgefallenen Aktivitäten und Trainingsstunden, bemerkbar. Nachdem die beiden Kassenprüfer Lukas Müller und Christine Diensberg der Kassenwartin eine einwandfreie Kassenführung bestätigten wurde der Vorstand von der Versammlung einstimmig entlastet.

 

Als besonders Highlight der Jahreshauptversammlung wurde nun Lars Sippmann für seine herausragenden Leistungen als Turner geehrt. Erlernt hat er das Turnen bei der TG Polch, bei der er auch weiterhin turnt. Im Wettkampf tritt er aber für die Mannschaft der KTV Koblenz in der 2. Bundesliga an. Als Vorsitzender und Trainer zeigte sich Ralf Schlich emotional: „Wir sind sehr stolz darauf, dass Lars es soweit geschafft hat!“

 

Es folgten im Weiteren die Neuwahlen des Teilvorstandes. Als erster Vorsitzender wurde Ralf Schlich wiedergewählt. Geschäftsführerin bleibt Ursula Kohns, Oberturnwart Gerd Diensberg sowie Pressewart Markus Schulte. Lars Sippmann wurde von den Anwesenden zum zweiten Kassenprüfer bestimmt und ersetzt nun Lukas Müller.

Der erste Vorsitzende dankte den Mitgliedern des Vorstands für die geleistete Arbeit.

 

Da im Vorfeld zur Jahreshauptversammlung keine Anträge an den Vorstand eingereicht wurden und für das laufende Sportjahr keine Termine und Veranstaltungen zu verkünden waren, beendete der erste Vorsitzende die Veranstaltung und eröffnete das traditionell vom Vorstand gestiftete Kuchen-Buffet.

 

Abteilung Sportabzeichen/Lauftreff

 

Verleihung der Sportabzeichen für die Jahre 2020 und 2021


Die TG Polch eröffnete am 7. April 2022 ihre diesjährige Sportabzeichen-Saison mit der Verleihung des Deutschen Sportabzeichens. Da die Verleihung im letzten Jahr ausfallen musste, wurden diesmal die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler für die Jahre 2020 und 2021 geehrt.

 

Die Übungsleiterin Serife Schwenzer und Übungsleiter-Helferin Monika Schneider freuten sich sehr das die Veranstaltung gut besucht war. Für das Jahr 2020 konnten 87 Sportabzeichen sowie 29 Bambini-Abzeichen und für das Jahr 2021 67 Sportabzeichen sowie 27 Bambini-Abzeichen verliehen werden. Wie aus den Vorjahren schon gewohnt, wurden die Sportlerinnen und Sportler sowie die übrigen Gäste mit kleinen Snacks und Getränken verköstigt. Direkt im Anschluss wurde wieder fleißig gesportelt.

 

Ab jetzt können alle Interessierten, ob mit oder auch ohne Vereinszugehörigkeit, im Leo-Schönberg-Stadion donnerstags von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr bei der TG Polch für das Deutschen Sportabzeichen trainieren.

Die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler sind:

 

Sportabzeichen 2020

 

Bronze Jugendliche:

David Ax, Leni Schmitz, Milian Einig, Nicola Pietro Nociti, Sophie Otschik, Till Schneider, Yildiz Göl, Zoe-Ann Krechel

Bronze Erwachsene:

Larissa Schneider, Marcus Schneider

 

Silber Jugendliche:

Annika Gründel, Antonia Alt, Ben Ford, Emilia Orlowski , Jana Kaufmann, Johanna Honeker, Julia Duczek, Justin Keßler, Kevin Henschel, Malia Gilberger, Maria Costa, Marie Daheim, Maxim Harsche, Mila Schmitz, Monja Gerhard, Noah Kunz, Pascal Beu, Philipp Böttcher, Sophia Scholz, Taylor Braun

Silber Erwachsene:

Dominik Bulgrin, Leona Lenk, Monika Schneider, Serife Schwenzer

Gold Jugendliche

Amelie Koch, Amelie Schönliese, Amon Barz, Aylin Schwenzer, Dilara Abdo, Elana Kunz, Elina Koch, Ellie-Marie Hagen, Elise Hermann, Emilia Hoffman, Emily Miesen, Emma Körtge, Finnja Sander, Frieda Anheier, Hannah Adams, Jamie Trzewik, Jana Röser, Jennifer Keiner, Joelina Schwenzer, Jolina Löhr, Kim Ronja Böffgen, Lara Heiß, Lena Lill, Lenya Schwenzer, Lina Albersmeyer, Louisa Comes, Maximilian Lang, Melina Kröner, Mia Drzewosz, Mira Sophie Molitor, Natasza Wolczynska, Nora Boxriker, Rebecca Lindemann, Rosa Stabile, Rosina Marianna Nociti, Rebecca Lindemann, Ruken Agirman, Ron Herrmann, Sarah Grove, Sarah Hanioui, Sarah Kluge, Schirazad Abdo, Sophia Loch, Stella Stabile, Vanessa Kapitza, Vanessa Loesch, Yamur Göl

Gold Erwachsene

Anne Diensberg, Christine Diensberg, Elke Diensberg, Heike Ehlen, Ida Rottländer, Peter Schwenzer

 

Familien Urkunden

Familie Diensberg, Familie Schneider, Familie Schwenzer

 

Bambini Urkunden

Aaron Löhr, Aaron Schmidt, Aliya Dederer, Amy Annen, Arina Aldemir, Benedikt Eisenmann, Emma Salido Bol, Felix Wehle, Hanna Manns, Jan Duczek, Jona Schmitz, Julian Arnholdt, Julius Cihlars, Lea Schink, Lennard Kistner, Leon Ritschel, Leonard Schmidt, Lilian Basting, Lio Ford, Marie Ramoci, Marie Schink, Mary Lou Lindemann, Mattis Adams, Niklas Reichelt, Ole Breitbach, Paul Gran, Silas Aldemir, Taron Jäger, Vito Stabile

 

Sportabzeichen 2021

 

Bronze Jugendliche:

Jolina Löhr, Till Schneider

 

Bronze Erwachsene:

Larissa Schneider, Dominik Bulgrin

 

Silber Jugendliche:

Aaron Löhr, Aliya Dederer, Emilia Orlowski, Frederick Krzysko, Jamie Trzewik, Julia Duczek, Lenya Schwenzer, Mila Widera, Esther Kowalske, Noemi Hirt, Maxim Harsche, Sophia Scholz

Silber Erwaschsene:

Marcus Schneider, Monika Schneider, Michaela Tullius, Joy-Celina Böffgen, Serife Schwenzer

Gold Jugendliche

Amelie Koch, Amelie Schönwiese, Leni Böhme, Elana Kunz, Ellie-Marie Hagen, Elise Hermann, Frieda Anheier, Jennifer Keiner, Joelina Schwenzer, Jolina Löhr, Julius Cihlars, Kimberly Hemb, Lara Heiß, Leni Schmitz, Lilli Becker, Lina Otto, Luca Weckbecker, Marie Darscheid, Mary-Lou Lindemann, Melina Kröner, Mila Schmitz, Milena Knospe, Monja Gerhard, Natasza Wolczynska, Nele Dünchem, Nele Frankreiter, Nele Michels, Nelly Beckermann, Rebecca Lindemann, Rieke Dünchem, Sarah Hanioui, Sarah Kluge, Sophia Loch, Sophie Otschik, Tim Wohde, Vanessa Kapitza, Vanessa Loesch, Zoe-Ann Krechel

Gold Erwachsene

Anne Diensberg, Aylin Schwenzer, Christine Diensberg, Elke Diensberg, Kim Ronja Böffgen, Niklas Blum, Peter Schwenzer

 

Familien Urkunden

Familie Diensberg, Familie Schneider, Familie Schwenzer

 

Bambini Urkunden

Amely Fink, Amon Barz, Amy Annen, Arina Aldemir, Ema Lirkov, Hannah Ritschel, Ida Weins, Ina Rahn, Jan Duczek, Joana- Joelie Googe, Jonas Hähn, Jonas Weber, Jonna Brost, Juna Hürter, Lisa Klöckner, Lilien Basting, Lorena Etzkorn, Lotta Berressem, Marie Ramoci, Mats Krause, Niklas Reichelt, Noah Aldemir, Samuel Köhler, Silas Aldemir, Stella Tripoli, Taron Jäger, Tim Pulvermacher, Joleen Kunz

Abteilung Badminton

 

Endlich wieder ein Badmintonturnier

 

Die Vorfreude war groß, als es am Samstag, den 09.04. für Carola Geisen (TG Polch) und Sven Hubert (TuS Roisdorf) nach gut zwei Jahren Pause nach Bonn Beuel zu einem Mixed Turnier des DJK Friesdorf ging. Das Starterfeld war sehr stark besetzt, sodass sich das Mixedteam das Erreichen der Hauptrunde zum Ziel gesetzt hatte.

 

Im ersten Gruppenspiel trafen Carola und Sven auf ein gut eingespieltes Team aus Friesdorf. Nach anfänglicher Aufregung und leichten Startschwierigkeiten fanden die beiden gut ins Spiel und konnten das Match in zwei Sätzen für sich entscheiden. Im Anschluss daran mussten Carola und Sven gegen das an 3 gesetzte Mixed aus Troisdorf ran. Nachdem der erste Satz 21:23 knapp an die Troisdorfer ging, steigerten sich Carola und Sven, sodass der zweite Satz deutlich zu 13 gewonnen werden konnte. Im entscheidenden dritten Satz lieferten sich die Mixedteams stetig ein Kopf-an-Kopf-Rennen, welches „die Maifelder“ schlussendlich für sich entscheiden konnten (21:19).

Im letzten Spiel der Gruppenphase stellten Carola und Sven ihr Spiel ein wenig um und konnten dieses souverän in zwei Sätzen gegen ein Team aus Höhenhaus gewinnen. Somit beendeten sie die Gruppenphase als Gruppenerste und hatten die Hauptrunde erreicht.

 

Die Auslosung ergab, dass das Polch-Roisdorfer Team im Achtelfinale ein Freilos hatte und entsprechend kampflos ins Viertelfinale einziehen konnte. Nach nun gut zwei Stunden Pause mussten Carola und Sven gegen ein Team aus Düsseldorf antreten. Dabei fanden sie jedoch keinen Rhythmus und kamen nicht ins Spiel. Das Team aus Düsseldorf gewann deutlich in zwei Sätzen. Die Enttäuschung bei „den Maifeldern“ war sehr groß, auch wenn das selbst gesteckte Ziel erreicht wurde. Dennoch hatten die Spiele in der Gruppenphase gezeigt: es wäre mehr als nur das Viertelfinale drin gewesen.

 

Konstatierend ist festzuhalten, dass Carola und Sven mit ihren Leistungen mehr als zufrieden sein können, denn ohne viel Training und Spielpraxis schaffen es die beiden mit Teams aus viel höher spielenden Liegen mitzuhalten und diese sogar zu schlagen.

Mit vielen neuen Erfahrungen starten die beiden nun in die Vorbereitungen für das nächste Turnier am 28.05. in Troisdorf.

 

Die Badmintonabteilung freut sich über jede und jeden, die bzw. der sich in diesem wunderschönen und rasanten Sport ausprobieren möchte. Die Trainingszeiten sind dienstags, mittwochs und freitags jeweils von 20-22 Uhr in der Maifeldhalle. eine vorherige, kurze Anmeldung per Mail an badminton@tg-polch.de wäre wünschenswert.