Herzlich Willkommen auf den Internet-Seiten der
Turngesellschaft 1888 Polch e.V.

© 1976 by ERCO

Abteilung Gerätturnen männlich

 

 

Achtungserfolg bei Rheinland-Pfalz-Mannschaftsmeisterschaften

 

Diez.

Am Volkstrauertag hatten sich in Diez die besten Mannschaften aus Rheinland-Pfalz im Gerätturnen zu messen. Die TG nahm nach erfolgreicher Qualifikation auf der Ebene des Turnverbandes Mittelrhein hier mit zwei Mannschaften im Pflichtprogramm teil.

Die Mannschaften im Jahrgang der 15-Jährigen (und jünger) sowie die Turner der jahrgangsoffenen Klasse erreichten jeweils einen respektablen fünften Platz.

Am frühen Nachmittag reiste die Delegation der TG in Diez an. Dort fanden sie eine hervorragend ausgestattete Halle und dementsprechend gute Wettkampfbedingungen vor. Am Vortag fand an der gleichen Örtlichkeit ein U-18 Länderkampf zwischen den Turnern aus Deutschland und Italien statt, den sich insgesamt 14 Turner (und Eltern) der TG ansahen. So konnte bei der Rheinlandpfalzmeisterschaft der gleiche Gerätesatz genutzt werden.

Im Wettkampf der 15-Jährigen turnten Lukas Müller, Kevin Henschel, Markus Otto, Luca Reimer und Benedikt Bohl. Diese Mannschaft hatte sich gegen ein sehr leistungsstarkes Teilnehmerfeld zu behaupten. Hier machte sich die Tatsache bemerkbar, dass eben ein Großteil der Turner die 15 Lebensjahre noch nicht erreicht hatte und auch dementsprechend leistungsmäßig das Nachsehen hatte. Hinzu kam allerdings auch noch eine gehörige Portion Nervosität, denn die Jungs waren es nicht gewohnt vor vollbesetzten Rängen zu turnen.  Die Mannschaft turnte im Rahmen ihrer Leistung und durfte mit dem fünften Platz hinter der KTV Nahetal, TV Bad Bergzabern, TSV Gau-Odernheim und der TSG Grünstadt sehr zufrieden sein.

In der jahrgangsoffenen Klasse gingen für die TG Lars Sippmann, Benedikt Juchem, Andreas Giese, Marvin Bauer, Daniel Wagenleitner und Ralf Schlich an die Geräte. Eine Mannschaft darf laut Reglement aus 6 Turnern bestehen. Vier dürfen an jedem Gerät starten, wovon die drei besten in die Wertung gelangen.

Schon zu Beginn zeigte sich den Polchern, dass gegen die äußerst leistungsstarken Turner aus der Pfalz an diesem Tag kein Kraut gewachsen war. Dennoch gaben sich die Polcher davon unbeeindruckt und zeigten gute Leistungen. Es machte ihnen augenscheinlich sehr viel Spaß in einem solchen Teilnehmerfeld vor einer solchen Kulisse aufzutreten. Zumal der Sportsgeist innerhalb der männlichen Turnerschaft generell als sehr positiv bezeichnet werden kann und niemand dem anderen seine Leistung neidet. Letztlich erreichte die Mannschaft einen ebenfalls respektablen fünften Platz hinter Grünstadt, der TG Rhein-Westerwald, Hatzenbühl, Undenheim und vor dem MTV Mainz.

Das Wettkampfjahr der Gerätturner ist damit abgeschlossen und die Turner der TG dürfen einmal mehr zufrieden mit ihren gezeigten Leistungen sein, die es immerhin möglich machen auf Rheinland-Pfalz-Ebene mitzuturnen.

Mehr dazu auch in unserer Bildergalierie.

 

Abteilung Rhönradturnen

 

Zweimal Gaumeisterin und zweimal VIZE-Gaumeisterin im Rhönradturnen

 

Die offiziellen Gaumeisterschaften des Turngau Rhein-Ahr-Nette wurden in diesem Jahr wieder in Polch ausgetragen. Diesmal trafen sich 48 aktive Turnerinnen und Turner aus 7 Vereinen und zeigten ihr Können. Aus Polch waren 8 Turnerinnen am Start.

In der AK 9-10 m-w wurde Leonie Michelle Erbele mit dem 1. Platz belohnt und somit Gau-Meisterin des Turngau Rhein-Ahr-Nette in ihrer Wettkampfklassse. Alina Helwich belegte hier einen tollen 6. Platz.

In der AK 11-12 m-w kam Yannika Sophie Erbele mit nur 0,10 Punkten Rückstand auf einen hervorragenden 2. Platz und darf sich nun VIZE-Gau-Meisterin nennen. Jessica Juchem kam hier auf Platz 6.

Bei den Turnerinnen und Turnern in der AK L 13-14 turnte sich Jessica Theiler auf den 1. Platz und lies die Konkurrenz mit 0,80 Punkten Abstand hinter sich. Sie darf sich jetzt, genauso wie Leonie, Gau-Meisterin nennen.

Zu ihrem aller ersten Wettkampf trat Joy-Celina Böffgen in der AK L 15-16 an und wurde mit dem 5. Platz belohnt.

Bei den Jugendlichen in der AK L 17-18 m-w konnte sich Luci Münstermann über den 3. Platz freuen.

Durch eine hervorragende Leistung erturnte sich Saskia Wuitschick in der AK L 19-24 ebenfalls die Vize-Gaumeisterschaft.

 

Deutschland-Cup 2016

 

Am ersten Novemberwochenende trafen sich die besten Rhönradturnerinnen und –turner aus ganz Deutschland in Schönebeck (Elbe) bei Magdeburg.

In diesem Jahr qualifizierten sich Yannika Sophie Erbele und Jessica Theiler für ihre jeweilige Wettkampfklasse. Für Yannika war es bereits die 4. Teilnahme in Folge an diesem großen Wettkampf und auch Jessica nahm in diesem Jahr schon zum 2. Mal teil.

 

Die beiden Polcherinnen traten in ihrer jeweiligen Wettkampfklasse gemeinsam mit anderen Turnerinnen und Turnern aus dem Bereich des Turnverbandes Mittelrhein (TVM) an, um unseren Turnverband bei diesem großen Wettkampf zu vertreten. Jeder Landesturnverband darf pro Wettkampfklasse die 3 besten Turnerinnen/Turner zu diesem Wettkampf schicken.

 

Durch die Umstellung auf das neue Wettkampfkonzept gibt es erstmals ab 2016 mehr Wettkampfklassen und somit auch mehr Turnerinnen und Turner die sich qualifizieren können. Die Teilnehmerzahl stieg von 180 (in 2015) auf 257 an.

 

Yannika und Jessica zeigten was sie im Training gelernt hatten und konnten sich in einem sehr starken Teilnehmerfeld über gute Platzierungen freuen. In der AK L 11-12 turnte sich Yannika auf den 10. Platz und in der AK L 13-14 belegte Jessica Platz 25.

Abteilung Gerätturnen männlich

 

Meisterschaft im Turngau Rhein-Ahr-Nette gewonnen

 

Mendig

Kürzlich traten die Turner der TG Polch zum zweiten und letzten Mannschaftswettkampf auf der Ebene des Turngaues Rhein-Ahr-Nette mit insgesamt vier Mannschaften an. In der Hinrunde war bereits ein guter Grundstein gelegt worden, auf den die Mannschaften jetzt nur noch aufzubauen brauchten.

 

Das Ergebnis liest sich mehr als nur erfreulich. Alle vier angetretenen Mannschaften errangen in ihren Altersklassen die Meisterschaft. Und das obwohl einige Mannschaften durch Krankheit oder Verletzung nur in Mindestbesetzung antreten konnten.

Im Jahrgang 9 Jahre und jünger gingen Justin Keßler, Elias Weber, Lukas Daeges und Silas Laaks an die Geräte Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck. Noah Tschischikow war leider erkrankt. In diesem Jahrgang war allein die TG in der Lage eine Mannschaft zu stellen, so dass die Jungs konkurrenzlos ihre Medaillen in Empfang nehmen durften.

 

Gleiches galt für die Mannschaft der 10 – 11-Jährigen. Hier turnten Diego Kunz, Pascal Beu und Leon Ritz. Benjamin Bergmann hatte sich im Vorfeld leider verletzt. Gemäß den Regularien darf eine Mannschaft vier Turner ans Gerät schicken. Die drei besten Ergebnisse gelangen in Wertung. Einen Streichwert konnte sich diese Mannschaft also leider nicht erlauben, was aufgrund der nicht vorhandenen Konkurrenz jedoch keine negativen Auswirkungen hatte. Die erturnten Punkte zeigten jedoch deutlich, dass diese Mannschaft durchaus in der Lage ist, auf einem guten Niveau zu turnen.

 

Im Jahrgang der  15-Jährigen gingen Kevin Henschel, Markus Otto, Luca Reimer und Benedikt Bohl an den Start. Lukas Müller konnte krankheitsbedingt nicht teilnehmen. Die Riege konnte ihre Verfolger aus Heppingen und Bell klar hinter sich lassen und nahm aus den Händen des Kunstturnwartes im Turngau, Daniel Wagenleitner, die Urkunden und Medaillen in Empfang. Im jahrgangsoffenen Wettkampf turnten Marvin Bauer, Benedikt Juchem, Andreas Giese und Lars Sippmann unangefochten auf den ersten Platz.

 

Für die beiden jüngsten Mannschaften endet das Wettkampfjahr somit sehr erfolgreich und entlohnte für die vielen Trainingsstunden. Für die beiden älteren Mannschaften heißt es in 14 Tagen bei den Rheinland-Pfalz-Mannschaftsmeisterschaften in Diez die Vereinsfarben würdig zu vertreten. Aber auch diese beiden Riegen dürfen schon jetzt mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein, da allein die Qualifikation hin zur Landesebene ein Erfolg ist.

 

Ein besonderer Dank ging auch an die Kampfrichter, ohne die eine solche Veranstaltung nicht durchführbar wäre. Für die TG nahmen hier Robert Ehlen, Christian Gügel, Thomas Hering, Ralf Schlich und Monika Otto teil. Daniel Wagenleitner als Kuntsturnwart im Turngau oblag die Leitung des Wettkampfes.

Mehr dazu mit vielen Fotos auch in unserer Fotogalerie

>>

Abteilung Gerätturnen weiblich

 

Neue Trikots für Polcher Turnerinnen

 

Rechtzeitig zu den anstehenden Mannschaftsmeisterschaften wurden die Mädchen der Abteilung Gerätturnen weiblich nun mit neuen Turnanzügen ausgestattet.

Die Freude war groß, als endlich der ersehnte Trikotsatz eintraf und sogar noch ein passender Haargummi für jeden mitgeliefert wurde!

Das Trainerteam wünscht allen Turnerinnen viel Spaß und Glück im neuen Outfit!

Abteilung Liebe Frauen

Traditionelles Döppekuchen-Essen

 

Das Döppekuchen-Essen der Lieben Frauen findet am Montag, den 14.11.16, um 19.00 Uhr im Vereinsheim im Leo-Schönberg-Stadion statt.
Die Lieben-Frauen treffen sich dazu um 18.30 Uhr mit Laternen am Marktplatz.


Die Anmeldung kann bei Lang (Tel. 1400), Speicher (Tel. 6472), Bierbrauer (Tel. 2342) oder in der Turnstunde erfolgen.